W.A.S. Fahrradladen und Service
MEMO Schmage Beauty Design
 

Paolo Eleodori


Der Kunde

Geboren 1965 in Pisa, fing er mit 14 Jahre an Schlagzeug zu spielen, zunächst als Autodidakt, später erhielt er Unterricht in Livorno bei Carlo Cavallini. Es folgten erste Konzertauftritte in Italien.
1987 kam er nach Berlin, wo er bei Michael Landmesser Sdrena sein Schlagzeug-Studium fortsetzte.
Er spezialisierte sein Spiel in Master-Workshops mit Kenny Wheeler und Steve Lacy. Weitere Improvisations- erfahrungen sammelte unter der Anleitung von Cecil Taylor und Louis Moholo.

1993 gründete er sein eigenes Jazzquartett "Takabanda" mit Paul Schwingenschlögl tp,/fl, Jan Von Klewitz, saxes, und Akira Ando Bass. Mehrere CD-Einspielungen und Konzerteinladungen führten die Musiker auf Festivals nach Italien, Griechenland und Deutschland. Er spielte und tourte mit der deutschen Chansonband "Wortfront" mit Sandra Kreisler und Roger Stein. Mit dem Cellisten Ulrich Maiss gründete er 2010 das Duo MAORI, ein Improvisations-Projekt für Schagzeug/Elektronik und Cello/Elektronik.
Des Weiteren konzertierte u.a. mit folgenden Jazz-Ensembles: Gilad Atzmon & Orienthouse Ensemble, Klaus Doldinger's Passport, Experimenti Berlin, Riccardo Fassi Quartett, Jesse Ballard Band.

Paolo Eleodori arbeitet weiterhin regelmäßig für verschiedene Theaterproduktionen, darunter mit der Italo-Revue "La Famiglia" von Claudio Maniscalco (Zitadelle Spandau, Chamäleon Varieté, Umspannwerk Ost, Nottke's Kiez-Theater, Pomp Duck und Circumstances und das Theater La Luz).

Seine vielfältige Schlagzeug- und Perkussionsarbeit hat er in vielen Bands der deutschem Weltmusikszene eingebracht, wie: Abdourahmane Diop & Griot Musik Company (Tourneen in Deutschland, Dänemark, Holland), Anastacia Asevedo und Zé Eugenio Rodrigez, dem afghanischen Ensemble Tarang, Doktor Bajan, Oana Kitzu & Dejan Jovanovic, Di Grine Kusine, Bardomaniacs, Necati Seren, Rachelina und die Maccheronis, Ensemble Napoletano, Lucky Berlino & Pizzaconnection u.v.m.

Seit 2012 unterrichtet er auch Percussion und Schlagzeug an der Global Music Academy Berlin.

Die Aufgabe

Musiker sind Künstler und lieben Kreativität, dementsprechend galt es auch die neue Webpräsenz mit etwas Extravaganz zu versehen.
Neben der Mehrsprachigkeit wurde insbesondere auf die ausgefallenen Darstellung der Beiträge und der Fotos wert gelegt. Alles anders als gewöhnlich - genau die Art von Webpräsenz, welche einem ungewöhnlichen Künstler gebührt.

Um die Webseite dynamisch zu gestalten, wurde ein eigener Adminbereich angelegt, in welchem Fotos, Termine, Projekte und vieles mehr, selbstständig durch den Kunden geändert und neu angelegt werden können.

Arbeitsproben